Sonntag, 30. September 2018

Ganz Südschweden eine riesengrosse no go Area?


So oder so ähnlich wabern die Meldungen vermeintlicher Schwedenkenner seit Wochen und Monaten durch die sozialen Netzwerke dieser Welt. Mit dem Hintergrund ganz bescheidenen Hintegrund mehr als 25 Jahre Schwedenerfahrung möchte ich heute die Gelegenheit nutzen, mich diesem nur noch nervenden Thema auseinander zu setzen. 

So friedlich wie die Eisfläche gestern in der Vida Arena der Växjö Lakers vor dem Spiel da lag, ist es momentan im Süden Schwedens. Und obwohl die Lakers gestern leider Gottes verloren, gingen die vielen tausend Fans ganz friedlich nach Hause. Randale? Fehlanzeige! Dafür viel mehr eine nicht ganz so fröhliche Stimmung, wie sie eben unter Fans üblich ist, wenn die eigene Mannschaft verloren hat. Also etwas ganz normales. Bei den wenigen Polizisten die gestern zu sehen waren, könnten böse Zunge lästerhaft fragen, ob sie nicht freiwillig die Sonnabend nachmittag Schicht übernahmen, weil sie einfach Hockey schauen wollten :-) Denn zu tun hatten sie ehrlich gesagt nichts und das ist gut so!

Auch anderenorts ist es nach wie vor sehr ruhig in Schweden. Und natürlich kann man überall hingehen. Von no go Areas also absolut keine Spur. Auf Öland wurde dieses Wochenende das Skördefest gefeiert. Wie immer herrschte jede Menge Andrang. Gut beraten der, der Zeit wie Lust hatte, die etwas ruhigeren Tage vor dem Wochenende zum Einkaufen auf Öland zu nutzen.

So bleibt den Schwedenkennern dieser Welt nur zu zu rufen: Leute fahrt selber her und überzeugt Euch und hört bitte endlich auf in den sozialen Medien dieser Welt Euren Frust raus zu lassen. Schweden ist ein sehr schönes Land und hier gilt noch immer bei allem wenn und aber:

Lagom, det löser sig!






Dienstag, 25. September 2018

Was nun? Regierung Löfven abgewählt!


Heute morgen entzog die Mehrheit des schwedischen Parlament dem Premierminister Stefan Löfven (Sozialdemokraten) das Vertrauen. Das schwedische Fernsehen spricht von einem historischen Beschluss. 204 Abgeordnete stimmten für die Absetzung der Regierung Löfven. 142 Abgeordnete waren der Meinung, dass Stefan Löfven Statsminister bzw. Premier bleiben solle. Ein klares Ergebnis. 

Mehr aber auch nicht!

Geht doch nun das Fingerhakeln mit absolut offenem Ausgang einschließlich möglicher Neuwahlen los. Keine der beiden traditionellen Blöcke ist momentan in der Lage einen neuen Statsminister ohne Zustimmung der Schwedendemokraten zu wählen. Dies ergibt die pure Mathematik im Ergebnis aktueller Sitzverteilung. 

Eine verfahrene Kiste also!

So werden die nächsten Wochen und Monate spannend werden. Ich halte Sie hier auf dem laufenden. Denn egal wer wann wie welche Regierung stellt. Die Politik der neuen Regierung wird immer Auswirkungen auf deutsche Auswanderer in Schweden haben. 

Die Frage ist nur welche? 

Donnerstag, 20. September 2018

Für Auswanderer gut zu wissen Schweden auf Platz Eins in globaler Entwicklung

Stort Grattis Sverige kann man da nur noch sagen. Schweden belegt Platz Eins in globaler Entwicklung vor Dänemark und Finnland. Dies hat verschiedene Ursachen. In Schweden ist die Digitalisierung im Vergleich zu anderen Ländern sehr weit voran geschritten. E-Government wie e-health sind hier seit Jahren schon das Normalste der Welt.

Dazu drei Beispiele: 
  1. Im Sommer 2016 beklagte eine auf Gotland urlaubende Schwedin im Fernsehen, dass sie doch Tatsache einige hundert Meter vom Strand bis zum nächsten Dorf laufen müsse, um online Einblick in ihre elektronische Patientenakte nehmen zu können. Am Strand war ein Funkloch. Probleme können manche Menschen haben. Andere EU Länder haben immer noch keine ePA! 
  2. E-Government ist hier soweit fortgeschritten, dass mittlerweile alles online läuft. Schade dass Gerhard Schröder dereinst nicht dazu sagte, welches Land er meinte, in dem die Daten und nicht die Bürger laufen sollen.
  3. Der flächendeckende Ausbau mit Glasfiber ist soweit voran geschritten, dass quasi jeder Elch in Småland seine eigene private Glasfiber Anbindung hat. 
Diese sehr hohe Digitalisierung macht es erst möglich, dass Schwedens Wirtschaft brummt. Ein weiterer Grund ist aller Wahrscheinlichkeit nach darin zu suchen, dass Schweden nach wie vor eine eigene Währung hat, die einzig und allein der Riksbank verpflichtet ist. Diese versteht es seit Jahren mit einer ausgewogenen Geldpolitik die schwedische Krone in ruhigen Fahrwassern zu halten.

Im Thema Migration konnte Schwedens besonders punkten. Die Autoren besagter Bewertung merken an, dass Schweden nach Deutschland die meisten Einwanderer in den letzten Jahren aufnahm. Darunter immer auch Deutsche, die ihre alte Heimat verliessen. In Schweden wurden aber nur 35% gestellter Asylanträge in der Vergangenheit anerkannt. 

Dies wohl gemerkt unter einer rot grünen Regierung die definitiv noch bis kommenden Montag in Amt und Würden sein wird. Wie es dann weiter gehen wird, entscheidet das neu gewählte schwedische Parlament.  Eher nicht anzunehmen, dass egal, wer dann regieren wird, an den drei Eckpfeilern des Erfolges namens Digitalisierung, eigene Währung, Migration etwas ändern wird.

Gute Aussichten also für deutsche Auswanderer!

Und das egal welchen Alters! In der Vergangenheit gab es nicht nur ein Beispiel wo in Deutschland arbeitslos gewordene Menschen 40 Plus hier kamen und recht schnell in Lohn und Brot waren. Sekundär ob als Selbstständiger oder Arbeitnehmer. Der Wirtschaftstag in unserer Kreisstadt Nybro von dieser Woche sandte eine klare und deutliche Botschaft. Wer egal welchen Alters und Geschlechtes hier selbstständig etwas bewegen möchte, ist immer willkommen. In diesem Sinne 

Vi ses i Sverige!



Wird das schwedische Arbeitsamt aufgelöst?


Diese Frage wird seit längerem in Schweden diskutiert und mit jedem Tag wahrscheinlicher, dass es so kommen könnte, wie das schwedische Fernsehen unlängst berichtete. Nun nach den Wahlen ging SVT dem Thema weiter nach. Dem Bericht folgend versprachen vor den Wahlen die Allians, bestehend aus Moderaterna, Centerpartiet, Kristdemokraterna und Liberalerna, wie die Schwedendemokraten das schwedische Arbeitsamt, die Arbetsförmedlingen ersatzlos auszulösen. Rein rechnerisch gesehen kann nun genau diese Konstellation die dazu nötigen Beschlüsse im Parlament fassen. Kommen doch alle fünf Parteien über die nötigen 50%.

***

Spannend nun die Frage, warum sich überhaupt diese Frage stellt? Dies hat tiefere Ursachen, die zum Teil schon Jahre zurück liegen. Je mehr sich Schweden weg von einer einstigen Exportnation hin zu einer  "Wohlfühlgesellschaft" entwickelte, desto mehr verlore die hiesige Arbetsförmedlingen, wie sie hier heisst, den Kontakt zur Basis. Dies zeigt sich in dieser Zahl:

Nur 1,5% Arbeit Suchender wurden im letzten Jahr durch Arbetsförmedlingen vermittelt :-(

Darüber berichtete die schwedische Presse Anfang September 2018. Aus eigener ganz persönlicher Erfahrung wie Gesprächen mit vielen vielen deutschen Auswanderern kann ich bestätigen, dass die hiesige Arbetsförmedlingen Nybro alles andere tut, aber eben nicht Arbeit suchende arbeitswilligen Menschen in Arbeit zu vermitteln. Dies obwohl in vielen Berufen momentan Hände ringend Personal gesucht wird und sicher auch für so manch Deutschen etwas dabei sein dürfte.

Wer ist bspw. besser geeignet Deutschunterricht zu geben, als ein Muttersprachler mit dem passenden Abschluss? Wer ist bspw. besser geeignet in der Pflege zu arbeiten, als jemand mit hinreichend Berufserfahrung? Nur sieht die Praxis genau andersherum aus. An hiesigen Schulen wie medizinischen Einrichtungen werden Hände ringend Deutschlehrer wie ausgebildete und vor allem arbeitswillige Pflegekräfte gesucht.

Erst letzten Sommer zeigte sich, wie wichtig es ist, arbeitswilliges Personal einzustellen und nicht welcher Quote auch immer folgen zu wollen. Der Nachtschicht einer hiesigen Pflegeeinrichtung ist nämlich absolut nicht damit gedient, wenn die Ablösung am Sonnabend morgen wie darauf folgenden Sonntag einfach nicht zur Arbeit erscheint, abtaucht und von der Bildfläche verschwindet. Da ist dann nämlich guter Rat wahrlich sehr teuer. Die beste Planung hilft nicht, wenn Menschen zur Arbeit kommen und gehen wie es ihnen beliebt. So zeigt sich dann auch:

Allzu oft wird aneinander vorbei gearbeitet :-( 

Bildungsträger bilden Fachkräfte aus und die Arbetsförmedlingen ist nicht in der Lage, die Ausgebildeten zu vermitteln. Auch das erlebten wir hie in Nybro schon. 2016 / 2017 wurden an der Åkrahällskolan Einwanderer im Segment "Vård o omsorg", also Pflege ausgebildet. Diese Einwanderer erhielten auf Kosten des Steuerzahlers eine 1A Sprach- wie Fachausbildung. Aber nur die allerwenigsten kamen anschliessend in den Job. Gleichzeitig beklagte die hiesige Presse nahezu täglich Mangel an Personal in der Pflege. Ein Treppenwitz ist nun regelrecht:

Arbetsförmedlingen und Arbeitgeber sitzen in einem Haus!

Die Arbetsförmedlingen in Nybro sitzt Parterre im Rathaus. Ein Stockwerk darüber der Arbeitgeber in Form der Nybro Kommun. Es war 2017 im Sommer unmöglich, die Arbetsförmedlingen dazu zu bewegen, mit der Kommune Kontakt aufzunehmen, um die berühmte Kuh vom Eis zu bekommen. So fragten sich zurecht syrische Einwanderer warum sie ein Jahr fleissig lernten und nun keinen Job bekamen??? Erst ein ganzes Jahr später entspannte sich die Situation. Aber auch nur:

Weil die Kommune selbst eingriff!

Plötzlich lief alles wie am Schnürchen. Die Arbetsförmedlingen, die eigentlich Arbeit vermitteln sollte, war aussen vor und alle waren happy. Die Nybro Kommun stellte extra Personal ab, welches Schluss endlich Aufgaben der Arbetsförmedlingen erfüllte. Die abgestellten Personen kümmerten sich darum, dass Absolventen der Åkrahällskolan in den Job kamen.

So einfach kann diese eine Welt sein!

Was über Monate hinweg nicht möglich war, ging plötzlich wie von allein. Mittels einiger Anrufe bei den richtigen Entscheidern wie Bewerbern war die Kuh vom Eis. Dies nur ein Beispiel, wie besagte 1,5% recht wahrscheinlich entstanden sein werden. Auch Arbeitnehmer wie Arbeitgeber wissen in Schweden schon lange, dass die Arbeitsvermittlung durch die Behörde, die dafür zuständig ist, gescheitert ist. Schon lange ist es in Schweden so, dass sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer ganz bewusst unter Umgehung der Arbetsförmedlingen gegenseitig suchen und natürlich auch finden. Um so nachvollziehbarer die mittlerweile Partei übergreifende Überlegung, den Hahn Arbetsförmedlingen ganz zu zu drehen.

Die neue Regierung egal welcher Konstellation steht so oder so vor der Aufgabe, dieses Problem aus der Welt zu schaffen. Ein möglicher Weg ist wirklich die ersatzlose Auflösung der Arbetsförmedlingen. Und wer weiß, vielleicht kann man dann auch ein anderes Problem lösen, welches nicht nur Schwedens Christdemokraten im Wahlkampf thematisierten:

Personalmangel in der Pflege beseitigen!

Nehmen wir doch nur einmal an, die Arbetsförmedlingen wird ersatzlos ausgelöst. Dann stehen mit einem Schlag mehrere tausend Arbeitnehmer zur Verfügung, die mittels Umschulung fit für die Pflege gemacht werden können. Einrichtungen wie unsere Åkrahällskolan in Nybro haben auch das passende erfahrene Personal die Umschüler auszubilden. Das wäre ein:

Win win für alle Beteiligten!

Mehr zu diesem Thema finden Sie in meinem Buch "Auswandern nach Schweden 1.0 - ein Erfahrungsbericht Sommer 2018". Es ist im Buchhandel erhältlich.



Montag, 17. September 2018

Wie geht es nach den Wahlen in Schweden weiter?


Am letzten Sonntag, 09.09.2018 war Wahltag in Schweden, ich berichtete. Seit letztem Sonntag liegt das endgültige Wahlergebnis vor und vielfach werde ich gefragt:

Wie geht es denn nun weiter?

Der nächste und erst einmal wichtigste Meilenstein ist die erste Sitzung des Parlamentes nach den Wahlen am kommenden Montag, 24.09.2018. Auf diesem muss der Talman, der Sprecher des Parlamentes welches hier übrigens Reichstag heisst gewählt werden. Reichstag heisst das Parlament deshalb weil Schweden ein Königreich ist. Die Position des Talman ist das höchste Amt, was man in Schweden erreichen kann. Dieses Amt liegt zwischen Schwedens Staatsoberhaupt dem König und dem Premierminister, der hier Statsminister heisst und die Regierungsgeschäfte führt.

Der Talman muss in max. 4 Wahlgängen gewählt werden!

Gelingt es nicht, den Talman nach vier Wahlgängen zu wählen, sind zwingend Neuwahlen erforderlich. Auf Grund divergenter Gemengelage im hiesigen Parlament kann momentan nicht gesagt werden, ob es dazu kommt oder nicht.

Wurde der Talman gewählt, dann kann der Reichstag die Absetzung der aktuellen Regierung beschliessen oder diese im Amt bestätigen. Kommt es zur Absetzung, dann muss eine neue Regierung gebildet werden. Auch hier kann momentan nicht gesagt werden, wie es diesbezüglich weiter geht.

So sind Neuwahlen nach wie vor eine Option. Ob es dazu kommt, werden wir alle bald wissen. Alles in allem ähnelt die Situation sehr der des Jahres 2014 als das letzte Mal in Schweden gewählt wurde und damit zur Frage:

Welchen Einfluss hat dies auf deutsche Auswanderer?

Zunächst keinen! Solange wie es keinen neuen Talman gibt und nicht entschieden ist, was mit der Regierung wird, bleibt die alte Regierung im Amt. Da diese eine Minderheitsregierung ist, ist sie die berühmte lahme Ente. Sie kann genau genommen nichts beschliessen. So kann auf diese Frag erst dann eine Antwort gegeben werden, wenn besagte momentan offene Fragen beantwortet wurden.


Freitag, 14. September 2018

Wie geht das? Unternehmen nach Schweden ummelden?



Dies eine Frage die häufig von potentiellen Auswanderern gestellt wird, die ein eigenes Unternehmen in Deutschland haben. Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach:

Ummelden geht nicht!

Ein ummelden im Sinne von einfach ein Formular ausfüllen und fertig geht wirklich nicht. Es geht nur, in dem man in Schweden sobald es konkreter wird ein neues Unternehmen anmeldet und dann alle Aktivitäten von dem bestehenden deutschen Unternehmen in das neue schwedische Unternehmen überführt. Daraus folgt, dass automatisch immer eine Übergangszeit entsteht während dieser sich im alten deutschen Unternehmen die Umsätze gen Null bewegen während die Umsätze im neuen schwedischen Unternehmen steigen. 

Haben Sie dann den Punkt erreicht, wo alle Aktivitäten nur noch durch das schwedische Unternehmen realisiert werden, können Sie das deutsche Unternehmen dicht machen. Dies geht dann wirklich ganz einfach mittels Formular und sogar von Schweden aus per Briefpost. Alle anderen wie auch immer gearteten Varianten funktionieren nicht. In dem Moment wo Sie Ihr Unternehmen nach Schweden verlagern überschreiten Sie immer auch eine Länder- wie Steuergrenze. Das ist der Unterschied zwischen einer Verlagerung sagen wir von Hamburg nach München.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in meinem Buch "Auswandern nach Schweden" beschrieben. Sie erhalten es im Buchhandel.




Als Deutscher Probleme mit Anwohnerparkschein in Göteborg?


Wenn Sie sich für längere Zeit bspw. zum Studium in Göteborg aufhalten ist dies ganz einfach: Sie melden Ihr Auto um, haben so eine schwedische Autonummer und können, da Sie ja in Göteborg wohnen, einen Anwohnerparkschein bei der Kommune beantragen. Wie sie die Ummeldung realisieren habe ich in meinem Buch "Auswandern nach Schweden" beschrieben. Sie erhalten es im Buchhandel.



Melden Sie als hier wohnend gemeldet nicht um, kann dies übrigens satte Bussgelder nach sich ziehen. In dem Moment wo sie warum auch immer länger als einige Monate hierher ziehen ändern Sie automatisch immer Ihren Lebensmittelpunkt. Das ist nicht nur relevant für die Antwort auf die Frage, wo Sie Steuern zahlen, sondern eben auch auf die Zulassung Ihres PKW. 

Zwar wird dies hier nicht kontrolliert. Es kann Ihnen aber ganz ganz schnell bei einem Unfall auf die Füsse fallen. Dann kann nämlich da Sie ja mit deutschem Kennzeichen in Schweden unterwegs sind, die deutsche Kfz. Versicherung die Schadensregulierung ablehnen, weil Sie in Schweden als wohnhaft gemeldet sind. Deshalb ist es sehr riskant so zu verfahren. Auch löst sich dann eben so manch anderes Problem wie der Anwohnerparkschein von allein :-) 

Mittwoch, 12. September 2018

Was Sie unbedingt über die mobile Bank ID in Schweden wissen müssen - Teil II

Vor einigen Tagen schrieb ich bereits zu diesem Thema. Hier nun ein aktuelles Update in Form des Teil II. Anlass wieder eine Meldung, wo mit mobiler Bank ID betrogen wurde.

Dem können Sie ganz einfach entgehen!

Verzichten Sie auf die Anwendung der mobilen Bank ID. Sie können nach wie vor alle Bankgeschäfte in Schweden ohne mobile Bank ID abwickeln. Das ist eigene Erfahrung. Bis dato gibt es keinerlei Meldungen, dass alternative digitale Zahlungswege so derart stark betroffen sind, wie die mobile Bank ID. Wenn Sie aber nun immer noch Ihre mobile Bank ID nutzen wollen, dann beachten Sie bitte immer:

Keine schwedische Bank wird sie anrufen und nach Ihrem PIN fragen!

Keine schwedische Bank schickt Ihnen vorab einen Brief um das anzukündigen!


So einfach ist die Welt! Einfach etwas nachdenken kann nie schaden und nach wie vor gilt auch in Schweden: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!


Montag, 10. September 2018

Wahl in Schweden ein Warnschuss für Europa?


Kaum waren Sonntag Abend die Wahllokale in Schweden geschlossen begann die Kanonade sich polemisch gegenseitig übertrumpfender deutscher Politiker. Während die Einen von einem Warnschuss für Europa sprachen, waren andere der Meinung Bullerbü sei unter gegangen. Meinungen dieser Art können meiner bescheidenen Meinung nach nur von Menschen kommen, die Schweden maximal vom Wochenendurlaub kennen geschweige denn je einmal Schweden von Süd nach Nord durchquerten. 

Wie sieht es also aktuell aus?

Seite heute morgen, Dienstag, 11.09.2018 steht zweifelsfrei fest, dass sich die Sitzverteilung wie folgt darstellt: 144 Sitze für rot rot grün und 142 Sitze für die Allians unter Führung von Herrn Ulf Kristersson (Moderaterna). Damit ist die Allians bestehend aus Moderaterna, Centerpartiet, Kristdemokraterna und Liberalerna nicht in der Lage den Statsminister Herrn Stefan Löfven (Sozialdemokraten) abzuwählen. Mit einer einzigen Ausnahme: Die Schwedendemokraten stimmen für die Allians, denn: 

Die Schwedendemokraten sind Zünglein an der Waage!

Rein rechnerisch kann die Allians sehr sehr sicher Herrn Ulf Kristersson (Moderaterna) zum Statsminister wählen, wenn sie die Schwedendemokraten mit in das Boot holt. Dieses sind bereit mit der Allians zu kooperieren, wie deren Vorsitzender Herr Jimmi Åkesson mehrfach kund tat. Die Frage ist nur:

Springt die Allians über ihren Schatten?

Denn sie sitzt nun in einer Zwickmühle. Springt sie über ihren Schatten macht sie sich unglaubwürdig. Betonte sie doch vor den Wahlen immer wieder nie mit den Schwedendemokraten zusammen arbeiten zu wollen. Springt sie nicht, dann macht sie sich auch unglaubwürdig. Trat sie doch mit dem Versprechen an, Herrn Stefan Löfven (Sozialdemokraten) abwählen zu wollen. 

In diese Zwickmühle hat sie sich selbst hinein manövriert!

Mehrfach warnten Insider schwedischer Politik mit viel viel mehr Hintergrundwissen als der Autor in den letzten Wochen und Monaten davor, zu schnell und zu derb die Tür zu zu schlagen. Die Chefin der Centerpartiet Frau Anni Lööf tat aber nun einmal letzten Freitag mit Ihrem unbeherrschten Faustschlag auf das Pult genau das Gegenteil. Das macht die Situation in Angesicht aktuell vorliegender Ergebnisse auch nicht gerade leichter. 

Vielleicht erleben wir gerade das Ende der Allians?






Samstag, 8. September 2018

Rund 50.000 wahlberechtigte Deutsche in Schweden


Heute ist Wahltag in Schweden. Entgegen zu Deutschland wird hier an einem Tag alles gewählt, d.h. das Parlament, die Provinzverwaltung und die Kommune. Rund 50.000 hier lebende Deutsche sind wahlberechtigt. Dies ist für schwedische Verhältnisse sehr viel. Zum Vergleich: Unser Landkreis Nybro hat ca. 20.000 Einwohner.

Unmittelbar vor dem heutigen Tag gab es vorgestern noch einen knallharten Skandal. Im Zuge des letzten Aufeinandertreffen aller acht Parteichef am 07.09.2018 machte das schwedische öffentlich rechtliche Fernsehen eine recht unglückliche Rolle, in dem es das Neutralitätsgebot verletzte. Im Ergebnis dessen wird der Vorsitzende der Schwedendemokraten heute Abend nicht für das SVT erreichbar sein, was aufhorchen lässt.

In einem Land, wo es seit über 250 Presse- und Meinungsfreiheit gibt, schafft es ein öffentlich rechtlicher Sender in genau diese einzugreifen und schiesst sich damit ein Eigentor. Die private Konkurrenz wird sich freuen, weil deren Einschaltquoten heute Abend wohl nicht so sehr schlecht sein dürften.

Donnerstag, 6. September 2018

Was ist eigentlich GAL - TAN


In unserer Facebook Gruppe "Schweden Auswandern, Urlaub machen und vieles mehr..." fühlten sich gestern wieder einmal die wirklich Ewiggestrigen bemüssigt, anderen Ihnen vollkommen wildfremden Menschen über den Mund zu fahren. Immer frei weg nach dem Motto, ich links = ich gut und alle die nicht meiner Meinung folgen = schlecht. Ein typischer Fall von Unkenntnis hiesiger schwedischer Verhältnisse.

Schon lange wurde in Schweden das aus dem vergangenen Jahrhundert stammende links rechts Schema in der politischen Diskussion über Bord geworfen und mit dem zeitgemässen GAL - TAN ersetzt. Spiegelt es doch viel viel besser die aktuelle Situation wider.


Dem folgend findet sich jede Partei, wie hier beispielhaft dargestellt, und Schluss endlich auch Ihre ganz persönliche Ansicht in diesem Koordinatensystem wider. Diese Zweidimensionalität wurde erstmalig um 2016 herum der schwedischen Öffentlichkeit präsentiert, sehr schnell von hiesigen Medien übernommen und im laufenden Wahlkampf genutzt, um die zur Wahl antretenden Kandidaten und Parteien einzuordnen, was zur Frage führt:

Was ist der Vorteil von GAL - TAN?

Wir leben schon immer in einer mehrdimensionalen Welt. Diese Mehrdimensionalität kann man viele viel besser in Form von GAL - TAN abbilden als in einem simplen links - rechts Schema. Die Welt ist aber weder links - rechts, wie sie nicht oben - unten bzw. hinten und vorn ist. Nur Menschen mit einfacher oft mangelnder Bildung entspringender Weltsicht setzen heute noch auf das einfache links - rechts Schema. Natürlich ist es immer leicht, so jeden anderen Diskutanten in Misskredit zu bringen, wenn er nicht reflexhaft der eigenen vermeintlichen linken Sichtweise folgt. 

Nur ist diese dann wirklich noch links, wenn sie zu 100% die eigene Meinung zum Mass der Dinge macht und damit unfähig andere Meinungen zu tolerieren? Heisst Toleranz viel mehr nicht eher, ich muss nicht Deiner Meinung sein, aber ich akzeptiere, dass Du diese Meinung hast? Genau das lässt sich eben in besagter GAL - TAN Darstellung gut abbilden.



Sonntag, 2. September 2018

Gibt es wirklich Sorgen um die schwedische Krone?


Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete am 29.08.2018 unter dem Titel "Sorgen um die schwedische Krone" darüber, dass die schwedische Krone unter Druck sei, Anleger ob bevorstehender Wahl verunsichert seien usw. usf. Anlass für mich mit dem Hintergrund bescheidener über 20 jähriger diesbezüglicher eigener Erfahrung diesem Thema nachzugehen. Als erstes gehe ich nach wie vor davon aus:

Auch hier wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Die SEK, wie sie kurz und bündig heisst, hat schon immer einen wechselhaften Kurs, wie ein Blick auf die Historie der Kursentwicklung zeigt. Was nichts anderes heisst als:

Kein Grund zur Beunruhigung!

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie 2012 der Katzenjammer gross war, als es nämlich genau andersherum war. Zur Erinnerung: Am 10.08.2012 erreichte die SEK mit einem Kurs von 1:8,18 einen absoluten Höchststand. Momentan liegt der Kurs bei 1:10 Komma irgend etwas. Sicher wird die Festlegung des zukünftig geltenden Leitzins am kommenden Donnerstag ein Zeichen setzen. Sicher ist es aus verschiedenen Gründen interessant, wie die Wahlen am Sonntag ausgehen werden. Aber all das ist für mich kein Grund zur Panik. Ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass sich die Erde auch noch am Abend des 09.09.2018 weiter drehen wird und am Morgen danach in Schweden die Sonne aufgeht.