Freitag, 23. November 2018

Schweden weiter ohne Regierung - Was heisst das für Auswanderer? - Teil II

Nach gestrigem Eingeständnis von Frau Anni Lööf (Zentrumspartei), dass es auch ihr nicht gelang, eine im Parlament mehrheitsfähige Regierung zu bilden, ist die logische Konsequenz, dass nach wie vor unklar ist, wie und wann Schweden eine neue Regierung erhalten wird. Damit ist die Lage gegenüber meines letzten Berichtes zu diesem Thema unverändert.

Das schwedische öffentlich rechtliche Fernsehen meldet soeben, dass sich nun am Anfang Dezember Herr Stefan Löfven zur Abstimmung als Ministerpräsident stellen wird. Dies heisst momentan nur, dass damit der zweite von gesamt vier möglichen Versuchen unternommen wird, eine Regierung zu bilden.

Dem folgend ändert sich für deutsche Auswanderer erst einmal bis Anfang Dezember nichts. Alle wie auch immer in welche Richtung auch immer gerichteten Annahmen sind Kaffeesatz Leserei und damit Spekulation. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Neuwahlen in Schweden kommt ist momentan genauso hoch, wie die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Weihnachten schneien wird. Entweder es schneit oder eben auch nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.