Sonntag, 4. November 2018

So einfach ist Immobilienbewertung in Schweden!


Jetzt ist die Zeit gekommen, wo viele Deutsche gern an ihren letzten Schweden Urlaub zurück denken und der eine oder andere darüber nach denkt, sich ein Häuschen in Schweden zu gönnen. Dann steht immer die Frage:

Wie einen fairen Preis für ein Haus in Schweden ermitteln?

Das ist einfacher als gedacht :-) 
  1. Suchen Sie sich Ihre Traumhaus in Schweden über einschlägige schwedische Portale wie bspw. hemnet.se.
  2. Ermitteln Sie, zu welchem Preis in der Vergangenheit in Ihrer Traumregion Häuser verkauft wurden und welche Preise momentan aufgerufen werden.
Nehmen wir an, Sie wollen in der Provinz Kalmar Län ein Haus kaufen. Dann gehen Sie bitte wie folgt vor:
  1. Sie rufen hemnet.se auf.
  2. Und geben in der Rubrik <Område> (Gebiet) "Kalmar Län" ein.
  3. Dann klicken Sie bitte auf <Villa>.
  4. Danach auf "Hitta bostäder till salu" bzw. "Finde Immobilien zum Verkauf".
Jetzt wird es interessant:
  •  In der Rubrik <Till salu> sehen Sie die zum Kauf stehenden Immobilien.
  • In der Rubrik <Slutpriser> sehen Sie die in der Vergangenheit bei Verkäufen erzielten Preise.
Beides zusammen macht es recht einfach den Preis X, den Verkäufer Y wo auch immer aufruft, einschätzen zu können. Am Beispiel der Provinz Kalmar Län, zeigt sich am Morgen des 04.11.2018 dass kürzlich eine Immobilie zu einem Preis von 470.000 Kronen bei 104 Quadratmetern Wohnfläche und 1.455 qm Grundstücksfläche ihren Besitzer wechselte. Dies konkret in der Ortschaft Påryd, die über eine 1A Lage samt im Sommer geheiztem Waldbad, Gaststätte und Supermarkt verfügt. Dies ergibt über den Daumen einen Preis von 47.000 Euro bzw. von 451 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche.

So einfach ist Immobilienbewertung in Schweden!

Schauen wir uns ein weiteres Beispiel in unserem Orrefors an. Orrefors gehört zu Kalmar Län. In Orrefors steht momentan nur ein einziges Haus zu einem Preis von 650.000 Kronen zum Verkauf. Es hat 93 qm Wohnfläche, ein Nebengelass von 126 qm auf einem Grundstück von 1.500 qm. Dies ergibt einen Kaufpreis von rund gerechnet 65.000 Euro bzw. von 698.92 Euro auf den Quadratmeter Wohnfläche. In letzter Zeit gab es keine Verkäufe in Orrefors.

Neben diesen rein nominalen Werten haben folgende Dinge weiteren Einfluss auf den Wert einer Immobilie in Schweden:
  1. Hat die Immobilie Glasfaseranbindung für Internet bzw. kann diese schnell gelegt werden? Schnell gelegt werden heisst, das Kabel liegt schon entlang der Strasse und es müssen nur noch wenige Meter zum Haus verlegt werden. Das ist bspw. hier in Orrefors der Fall. Viele Häuser haben Glasfaser, was hier Fibernät heisst, und bei den Häusern, die noch kein Fibernät haben, sind es nur rund 20 Meter bis zum Hauptstrang.
  2. Hat die Immobilie einen öffentlichen Wasser- und Abwasseranschluss? Hat sie noch eine alte Sickergrube samt Pumpe auf dem Grundstück kann die mittlerweile vielfach geforderte Nachrüstung extra Kosten verursachen.
  3. Wie ist die Stromversorgung gesichert? Ist die Immobilie über eine extra Freileitung, da einzeln im Wald liegend angeschlossen oder teilen sich mehrere Häuser eine Zuleitung? Bei Stromausfall, was hier immer vorkommen kann, werden immer zuerst zentrale Leitungen wieder hergestellt und danach geht es an die einzelne Freileitung irgendwo im Wald.
  4. Zuletzt steht immer auch die Frage, wie sieht es mit der Sicherheit aus? Einzeln in den Wäldern stehende Häuser sind leider Gottes eben auch immer Angriffsziel der Langfinger dieser Welt. 
So ist es Schluss endlich wie in Deutschland auch. Es entscheidet immer auch die Lage über den Preis einer Immobilie. Wenn Sie dann noch die Dienste eines hiesigen Maklers in Anspruch nehmen, dann ist dies immer eine gute Entscheidung. 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.