Freitag, 7. Dezember 2018

Privater China Import in Schweden rückläufig


Das berichtet das schwedische Fernsehen dieser Tage. Hintergrund die letztes Jahr um diese Zeit eingeführten Gebühren für die Verzollung aus China importierter Ware. Damit wurde endlich wieder etwas, was schon lange aus dem Ruder lief, vom Kopf auf die Füsse gestellt. Denn:

Geiz ist keinesfalls geil!

Im permanenten Streben nach dem Schnäppchen des Schnäppchens hatten chinesische Exporteure selbst redend sehr leichtes Spiel. Dieses permanente unterlaufen Markt üblicher Preise musste einfach einmal aufhören. Hat es doch mit fairem Wettbewerb so sehr viel nicht mehr zu tun.

Auch dies ist eine Chance für Auswanderer!

Mehr und mehr kehrt in das Bewusstsein hiesiger Öffentlichkeit die Weisheit zurück, dass alles was Handel und Wandel angeht, die andere Seite der Ostsee und eben nicht China viel viel sinnvoller ist. Wer hier nun gerade als junger Mensch Deutsch und Schwedisch spricht, dem stehen natürlich bei schwedischen Exporteuren alle Türen offen. Gute Bezahlung inbegriffen, voraus gesetzt bei guter Leistung natürlich. Ist ja logisch!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.